Zum Hauptinhalt springen

Jenni deckt aufSechs Beizen mit Aussicht

Wandern fördert den Appetit. Und der Verdauungsspaziergang danach beruhigt das schlechte Gewichtsgewissen. Aber gut, nur spazieren geht natürlich auch. Wohin genau, verrät Martin Jenni.

Nach der Bergwanderung ein doppelter Genuss: Die Aussicht ins Tal (hier von der Terrasse des Walliser Berghotels Chäserstatt) und auf ein schönes Zvieri-Plättli.
Nach der Bergwanderung ein doppelter Genuss: Die Aussicht ins Tal (hier von der Terrasse des Walliser Berghotels Chäserstatt) und auf ein schönes Zvieri-Plättli.
Foto: Michael Hildbrand

Ganz viele Ausflügler zieht es ans Wasser. Je mehr Wasser, desto mehr Menschen, und vor lauter Menschen ist kein Wasser mehr in Sicht. Selbst die lauschigsten Geheimtipps sind mittlerweile enttarnt und werden hartnäckig mit Badetuch und Gummiboot besetzt. Da hilft für Ruhesuchende nur noch die Flucht in luftige Höhen. Hin zum lauen Lüftchen, hin zum Blechtisch, zur Holzbank, zur Aussicht und zu Wurst, Käse, Brot, Wein, Bier, Saft und Schnaps. Einfach, gut, herzlich und mit freien Tischen. Je nach Wochentag, und für alle Adressen ist eine telefonische Reservation Pflicht. Nicht, dass es dann nichts wird mit Beinschinken, Meringue und anderen schönen Dingen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.