Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Genetisches Erbe des MenschenSensibel wie ein Neandertaler

Haben sie Schmerzen intensiver empfunden als moderne Menschen? Neandertaler-Darstellung in einer Ausstellung
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Gedrückte Stimmung kann Schmerzen verstärken

«Mit der Neandertal-Variante für den Ionen-Kanal ist das Schmerzempfinden so, als ob man acht Jahre älter wäre.»

Hugo Zeberg, Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie
2 Kommentare
Sortieren nach:
    Mauro Sini

    Die Wahrnehmung von Schmerzen lässt sich gedanklich steuern.

    Z.b. Ich lasse mein Zahnarzt immer ohne Betäubung arbeiten. Inzwischen sogar bei Würzelkanalbehandlungen. Kein Scherz.

    Ich lasse ihm einfach bohren, oder an den Kanälen arbeiten, eigentlich schaben und fräsen, bis ich ein "kleiner Blitz" spüre. Dann spritzt er ein bisschen Betäubungsmittel in den Kanal, und bohrt, fräst, schäbt weiter bis ich der nächste Funke spüre, usw.

    Manchmal tuen mehr die Assistentinen weh die der Sauger zu fest am Mundrand mit der Hand halten. Eine Plage.

    Der Trick ist simpel. Ich bleibe ruhig. Das hilft der Zahnarzt besser, und schneller, zu arbeiten und zu eine bessere Ergebnis zu kommen. Ich kooperieren, ich arbeite mit.

    Ich entspanne mich bewusst und achte auf meine Atmung.

    Durch die Nase einatmen, durch den Mund ausatmen. Wenn er aber ein Spiegel hält, umgekehrt, um das Beschlagen der Glass zu verhindern. Ich bin beschäftigt, entspannt, aber achtsam.

    Ich denke dabei, dass der zahnärztliche Arbeit etwas gutes ist, nicht so schlimm wie die Zahnbeschwerden. Es bedeutet Genesung und Schönheit, und bald wird vorbei sein.

    Ohne die Betäubung "reagiere ich besser" wenn entzündetes Gewebe erwischt wird, und so kann der Zahnarzt effektiver, und schneller, seine Arbeit erledigen.

    Manchmal entspanne mich so sehr, dass ich sogar einschlafe, und schlagartig wieder wach werde bevor ich den Mund zu mache. :-)

    Kein Scherz. Ich schlafe beim Zahnarzt manchmal ein, ohne Betäubung.

    Reine Kopfsache.