Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Papablog: Gefangen im PatriarchatSie hat zwei kleine Kinder – na und?

Vereinbarkeit ist immer schwierig, aber machbar: Die deutsche Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Mutter und ein wichtiges Amt? Ihhh!

Es muss als Kanzlerin möglich sein, Kinder zu haben und Mutter zu bleiben.

Vereinbarkeit – nicht nur ein Kanzlerinnenproblem

76 Kommentare
    Thomas Meier

    Für die AfD (Absturz für Deutschland) ist beispielsweise nicht mehr Angela Merkel sondern Annalena Baerbock der grosse "Feind" (bekanntlich ist diese Partei von "Feinden" umzingelt).

    Wer anders denkt, als die AfD oder ausländische Rechtspopulisten erlauben, lebt mittlerweile wieder gefährlich. Sogar sehr gefährlich.

    Nach ihrer Kandidatur bekam sie Hassbriefe - sogar Morddrohungen waren darunter (seit einigen Tagen "geniesst" sie Polizeischutz). Das ist widerlich und zeigt uns, das der Weg zurück in das alte Deutschland nicht weit ist.

    Und das ausländische Rechtspopulisten aus "neutralen" Ländern das alles auch noch toll finden, ist noch viel widerlicher.