Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Aussergewöhnlicher VersicherungsjobSie schlichtet zwischen Schwangeren und Arbeitgebern

«Firmenverantwortliche sollten positiv reagieren, wenn ihnen eine Angestellte ihre Schwangerschaft ankündigt»: Nicole Stadtmann, Casemanagerin-Hebamme bei der Groupe Mutuel.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Fast täglich ein neuer Fall

«Unter den Arbeitgebern besteht ein weitverbreitetes Unwissen über die gesetzliche Regelung der Schwangerschaft.»

Nicole Stadtmann, Casemanagerin-Hebamme bei der Groupe Mutuel

Auf die Ärzte kommt es an

Schwangere Mitarbeiterinnen haben Anrecht auf eine ihnen zuträgliche Arbeit, etwa was Belastung, Pausen und Präsenzzeiten anbelangt.

«Schwangere Frauen gelten als Risikopersonen, weshalb die Arbeitgeber entsprechende Schutzkonzepte für sie umsetzen müssen.»

Kathrin Ziltener, Gewerkschaft Unia

Personalverantwortliche sensiblisieren

«Wir müssen dahin kommen, dass eine Schwangerschaft in der Arbeitswelt als normales Ereignis und nicht als Krankheit behandelt wird.»

Nicole Stadtmann

Schwangere fühlen sich «schuldig»

12 Kommentare
Sortieren nach:
    Andreas Bollner

    Frauen anstellen, die nicht mehr schwanger werden können. Dann gibt's keine Diskussionen mehr. So einfach ist das.