Zum Hauptinhalt springen

Neuer Hofladen in Sulz geplantSie wollen sich auf Kräuter und Gewürze spezialisieren

Die Familie Hofmann aus Sulz baut seit letztem Jahr verschiedene Kräuter an. Künftig wollen sie diese im eigenen Hofladen anbieten.

Ursi und Martin Hofmann mit Tochter Melina vor ihrem Hof an der Stationsstrasse in Sulz. Dort, wo heute eine Hecke steht, soll diesen Frühling ein Hofladen entstehen.
Ursi und Martin Hofmann mit Tochter Melina vor ihrem Hof an der Stationsstrasse in Sulz. Dort, wo heute eine Hecke steht, soll diesen Frühling ein Hofladen entstehen.
Foto: Marc Dahinden

Hofläden mit regionalen Produkten haben im letzten Jahr vom Lockdown profitiert. Nun wollen auch Ursula und Martin Hofmann einen eigenen kleinen Laden in Sulz bei Rickenbach eröffnen.

Mit Corona habe das Projekt aber nichts zu tun, sagt Martin Hofmann. «Das ist ein Zufall.» Begonnen haben ihre Überlegungen schon länger. «Wir fragten uns, ob wir die Landwirtschaft mittelfristig aufgeben sollen oder etwas tun können, um mehr Wertschöpfung aus dem Betrieb zu generieren.» Flächenmässig sei der Hof mit rund 20 Hektaren nicht riesig. «Wir müssen deshalb mit intensiven Kulturen arbeiten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.