Zum Hauptinhalt springen

Nur einzelne Lockdown-Gegner in WinterthurSingen gegen die «Corona-Diktatur»

In der Altstadt versammelten sich am Samstagnachmittag einige Dutzend Anti-Lockdown-Demonstranten. Die Polizei löste die Kundgebungen mit Verweis auf das aktuelle Versammlungsverbot auf. Eine Person wurde vorläufig festgenommen.

Nach einem Lied ist Schluss: Polizisten weisen ein Gesangsduo von der Steinberggasse.
Nach einem Lied ist Schluss: Polizisten weisen ein Gesangsduo von der Steinberggasse.

Eine Musikerin mit Handorgel und ein Sänger sitzen auf einer Bank in der Steinberggasse, vor sich ein Kreidekreis: zwei Meter Abstand, diese Regel soll eingehalten werden. «Mir Virä sind uf dem Planet, scho lang vor üch da gsy! Händ zämegläbt vil tuusig Jahr, jetzt sell das sy verby.» Die Melodie stammt vom «Schacher Seppli», der Text des Liedes ist umgedichtet, für die Meinungsvielfalt und gegen die Corona-Massnahmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.