Zum Hauptinhalt springen

Bauern und FDP verbünden sichRitters Schwenk von links nach rechts

Wie ein bemerkenswerter Deal mit Economiesuisse zu einer Kehrtwende in der Agrarpolitik führte – und auch die Konzernverantwortungsinitiative beeinflussen könnte.

Strippenzieher und Stratege: Bauernpräsident Markus Ritter zimmert eine Allianz mit der Wirtschaft, um Subventionen zu retten
Strippenzieher und Stratege: Bauernpräsident Markus Ritter zimmert eine Allianz mit der Wirtschaft, um Subventionen zu retten
Foto: Alessandro Della Valle (Keystone)

Seit Monaten lobbyiert Bauernpräsident Markus Ritter gegen die neue Agrarpolitik des Bundes. Diese sei zu marktliberal und müsse gestoppt werden. Am Freitag ist ihm der grosse Coup gelungen: Die Wirtschaftskommission des Ständerats hat die Agrarreform vorläufig gestoppt. Und gebodigt hat er diese ausgerechnet mit den Stimmen der marktliberalen Kräfte um FDP-Ständerat und Economiesuisse-Vertreter Ruedi Noser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.