Zum Hauptinhalt springen

Wahlkampf in Winterthur«Das ist der falsche Weg»

Dass Pfadi Winterthur den FDP-Mann Urs Hofer unterstützt, löst beim Schweizer Handball-Verband und beim FC Winterthur Irritationen aus. Und der Pfadi-Geschäftsführer gerät in Erklärungsnot.

Blick in die Axa Arena.
Blick in die Axa Arena.
Foto: Deuring Photography

Überraschend mischt sich der Handball-Club Pfadi Winterthur in den Winterthurer Stadtrats-Wahlkampf ein. Die Geschäftsleitung hat eine Empfehlung für den FDP-Kandidaten Urs Hofer abgegeben. Das wirft die Frage auf, wie politisch Sportclubs sein sollen oder dürfen. Und es sorgt für Irritationen beim Schweizer Handball-Verband.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.