Zum Hauptinhalt springen

Immer mehr Covid-PatientenSpitaleinweisungen im Kanton Zürich haben sich verdoppelt

Derzeit müssen 99 Personen wegen einer Covid-19-Erkrankung in Zürcher Spitälern behandelt werden. Die Zahl der Hospitalisationen verdoppelt sich aktuell jede Woche.

In den Zürcher Spitälern steigt die Zahl der Covid-19-Patienten aktuell wieder stark.
In den Zürcher Spitälern steigt die Zahl der Covid-19-Patienten aktuell wieder stark.
Foto: Madeleine Schoder

Jetzt geht alles sehr schnell: Noch am 7. Oktober registrierte man in den Zürcher Spitälern 23 Personen, die wegen Covid-19 stationär behandelt werden mussten. Am 14. Oktober waren es mit 47 Corona-Patienten bereits gut doppelt so viele Hospitalisationen. Und eine Woche später hat sich die Zahl der stationären Corona-Patienten erneut mehr als verdoppelt: 99 Menschen mit Covid-19 befanden sich gestern Mittwoch, 21. Oktober, in Spitalbehandlung. Acht Patientinnen und Patienten müssen derzeit künstlich beatmet werden. Das geht aus der Statistik der kantonalen Gesundheitsdirektion hervor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.