Zum Hauptinhalt springen

Turnier in WinterthurSpitzentennis ohne Zuschauer

Zum zweiten Mal hat das WinTennis Open stattgefunden. Es gewinnt ein Schweizer Davis-Cup-Spieler.

Sandro Ehrat (Bild) setzt sich in der Win4-Tennishalle im Final gegen Yannik Steinegger durch.
Sandro Ehrat (Bild) setzt sich in der Win4-Tennishalle im Final gegen Yannik Steinegger durch.
Enzo Lopardo

Die 32 jungen Männer bestritten in der Tennishalle auf dem Win4-Areal das Turnier unter Ausschluss der Öffentlichkeit. «Dieses Corona-Jahr ist auch für den Tennissport ein bisschen trostlos», erklärt die Turnierorganisatorin Kathrin Ammann. Aufgrund der Pandemie sind andererseits auch weniger Schweizer Tennisspieler im Ausland unterwegs als üblich.

Hohe Dichte an Topspielern

Die Reisebeschränkungen hatten daher für das Turnier auch positive Auswirkungen. Das Teilnehmerfeld war in der diesjährigen Ausgabe des WinTennis Open in der Breite noch stärker als letztes Jahr, als mit Stéphane Robert ein ehemaliger Profi und mehrmaliger Grand-Slam-Teilnehmer das Turnier gewann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.