Zum Hauptinhalt springen

Effretikon übernimmt in der 3. Liga die Spitze in der Gruppe 4

Effretikon gewinnt 5:0 gegen Elgg und löst damit Neftenbach, das in Rümlang 1:4 verliert, als Leader ab.

War mit Neftenbach nicht zufrieden: Salvatore Ciancio.
War mit Neftenbach nicht zufrieden: Salvatore Ciancio.
Madeleine Schoder

FC Effretikon - FC Elgg 5:0 (3:0). – Tore: 1. Emrulahi 1:0. 26. Fahrni 2:0. 30. Müller 3:0. 80. Giger 4:0. 90. Schärz 5:0.

Die favorisierten Effretiker legten fulminant los und schossen bereits in der ersten Spielminute den ersten Treffer. «Von Beginn weg hatten wir gegen einen starken Gegner wenig Spielanteile», befand Giuseppe Picone, der Coach der Gäste. Seine Elgger fanden schlichtweg nicht ins Spiel und wirkten in vielen Situationen überfordert. In einer intensiven Partie beherrschte das Heimteam das Spielgeschehen und liess somit keinen Zweifel offen, dass es nur einen Sieger geben kann. «Heute klappte bei uns vieles», bemerkte Flakon Halimi und fügte an, dass sein Team mit viel Aufwand und einer konzentrierten Leistung verdient gewann. Während die Effretiker um den Aufstieg spielen, müssen die Elgger weiterhin um den Klassenerhalt kämpfen. (fam)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.