Zum Hauptinhalt springen

Die Pferderenne von Ascot haben begonnen

Schnelle Pferde, spektakuläre Hüte und viel Champagner: Im englischen Ascot haben die weltberühmten Pferderennen begonnen. Für die Pferdeliebhaberin und -züchterin Elitabeth II., Queen der Briten, ist das fünftägige Event jedes Jahr ein Anlass zur Freude.

"Ich kenne den Nervenkitzel, den die Teilnahme als Rennpferd-Besitzer mit sich bringt, und wünsche allen, die Läufer in den 30 Rennen haben, viel Glück", schrieb die 89-Jährige im Vorwort zum offiziellen Programm. Bis Samstag werden in Ascot etwa 300'000 Gäste erwartet. Damen müssen Hüte tragen, so sieht es der Dresscode vor. Die Königin mit ihrer Familie kommt jeden Tag mit einer Kutsche an. Auf die Farbe ihrer Hüte wird dabei gern gewettet - am Dienstag trug sie Pink. Doch die Queen nimmt auch aktiv teil: 22 ihrer Pferde haben über die Jahre schon gewonnen, zuletzt 2013 ein Vollblüter namens Estiamte.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch