Eishockey

22 Penaltyversuche waren nötig

Beim Haldengut-Cup siegte der Unterklassige: Der EHC Winterthur schlug den EHC Kloten nach Penaltyschiessen 5:4.

Die Entscheidung: Tim Wieser bezwingt Klotens Goalie Dennis Saikkonen, der nach 30 Minuten zum Einsatz kam, mit einem feinen Trick.

Die Entscheidung: Tim Wieser bezwingt Klotens Goalie Dennis Saikkonen, der nach 30 Minuten zum Einsatz kam, mit einem feinen Trick. Bild: Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Partnerteams boten den 1685 Zuschauern das volle Programm: das 4:4 Klotens nach 58:58, eine Verlängerung mit einem Lattenschuss des Klotener Verteidigers Mattias Bäckman und ein Penaltyschiessen, in dem zuerst Theodoridis den Klotener Sieg verhinderte. 22 Anläufe waren am Ende nötig, um den Gewinner zu erküren. Tim Wieser verwertete den 11. Winterthurer Versuch, Bäckman scheiterte danach.

Der EHCW hatte schon ein Testspiel in den Beinen (5:0 über Bülach), die Klotener traten zum ersten Match an – und das war deutlich zu sehen. Winterthur war spritziger als das NLA-Team, das sich so ziemlich schwerfällig präsentierte. Die neuen EHCW-Spieler trafen: Anton Ranov, Kevin ­Bozon (2) und – als einziger «Bestandener» Anthony Staiger.

Die ersten zwei Treffer fielen in doppelter Überzahl, der neue Verteidiger Reto Kobach war an beiden Toren beteiligt. Nach 25 Minuten führte der EHCW 4:1, der jüngere Bozon-Bruder Kevin war bei Winterthur einiges erfolgreicher als Tim für Kloten. Kloten setzte mit Ramholt, Bieber, Hollenstein und Praplan gewichtige Spieler nicht ein. Trachsler, Von Gunten, Leone und Lemm erzielten die Tore. (Zürcher Regionalzeitungen)

Erstellt: 11.08.2017, 22:55 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Ein Abschied, der Spuren hinterliess

Unfruchtbar und plötzlich doch schwanger

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!