Eishockey

Das «Rückspiel» im Schweizer Cup

Am Dienstag (20 Uhr) versucht der EHC Winterthur in der Zielbau-Arena, zum ersten Mal eine Cuprunde zu überstehen. Der Gegner ist, wie schon am Samstag, Rapperswil-Jona.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der EHC Winterthur geniesst derzeit angenehme Tage. Er steht an der Spitze der Swiss League. Das ist zwar, da noch nicht mal alle Teams zwei Spiele absolviert haben, völlig irrelevant. Weil das aber alle wissen, ist die Tabelle eben trotzdem schön anzusehen für die Spieler, ihr Umfeld und die Fans. Es werden noch früh genug härtere Zeiten kommen.Zufall ist es aber nicht, dass der EHCW seine erste beiden Meisterschaftsspiele gewonnen hat. Zählt man die Testspiele hinzu, sind es acht Siege in neun Spielen. «Die Mannschaft findet immer wieder Wege, Spiele zu gewinnen», durfte Coach Michel Zeiter befriedigt feststellen. Das galt beim Saisonstart gegen die GCK Lions (3:2), als der EHCW lange nicht die bessere Mannschaft war, sich aber steigerte, als die Partie in die entscheidende Phase ging. Und es galt ebenso einen Tag später beim haushohen Favoriten Rapperswil-Jona (4:2), selbst, als der Match in der Schlussphase auf die Seite der St. Galler zu kippen schien.

Tomlinsons Ankündigung

Die Frage ist nun, wie der EHCW im Cup-Sechzehntelfinal mit demselben Gegner zurande kommt. Es ist gleichsam ein «Rückspiel» gegen einen Riesen, der wohl erwacht sein wird. SCRJ-Trainer Jeff Tomlinson hat nach dem verlorenen Heimspiel angekündigt, die richtigen Worte zu finden, um sein Team wieder auf Trab zu bringen. Man wird sehen, ob er durchgedrungen ist.

Niederlagen nach den Siegen

Der EHCW hat die Lakers ja auch in den vorangegangen zwei NLB-Jahren je einmal geschlagen. In der ersten Saison wars ein 6:4 – ein legendärer Sieg des Aufsteigers aus der 1. Liga gegen den Absteiger aus der NLA. In der zweiten, wie diesmal schon in der 2. Runde, ein 3:1 am Obersee. Die Parallele: Beide Male wars die erste Begegnung der beiden Teams in der Saison, und in beiden Jahren gewann Rapperswil-Jona die restlichen Spiele gegen den EHCW, wenn auch nicht immer souverän. Diese statistische Auffälligkeit zeigt, dass sich die Lakers sehr wohl zu steigern wissen, nachdem sie mal «eins auf den Deckel» bekommen haben. Jetzt, mit dem Aufstieg als explizit formuliertes Ziel, stehen sie aber unter Druck, mehr jedenfalls als die Winterthurer.

Der EHCW hat seit der Wiedereinführung des Schweizer Cups noch nie einen Match in diesem Wettbewerb gewonnen. 1:7 gegen den EV Zug, 1:2 gegen Lugano und vor einem Jahr 2:5 (0:3 nach etwas mehr als einem Drittel) gegen … die Lakers waren die Resultate. Heute haben die Winterthurer also die Chance, mit einem Sieg etwas Cup-Geschichte zu schreiben. (Der Landbote)

Erstellt: 18.09.2017, 20:55 Uhr

Schweizer Cup

Sechzehntelfinal: EHC Winterthur - SC Rapperswil-Jona Lakers. Dienstag, 19. September, Zielbau-Arena, Winterthur. Spielbeginn 20 Uhr.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.