Zum Hauptinhalt springen

Der achte Anlauf war erfolgreich

Endlich hat der EHC Kloten ein Team aus den Top 5 geschlagen: Er gewann in Visp 4:1 (3:0, 0:1, 1:0). Marc Marchon schoss zwei Tore.

Die Unterländer (am Puck René Back) und Philippe Seydoux schafften es mehrheitlich, die Visper (Andy Ritz) von ihrem Tor fernzuhalten.
Die Unterländer (am Puck René Back) und Philippe Seydoux schafften es mehrheitlich, die Visper (Andy Ritz) von ihrem Tor fernzuhalten.
Walliser Bote / Alan Daniele

Die Fans, die auch nach Visp ihrem EHC Kloten nachgereist waren, wurden belohnt. Denn sie wurden Zeuge eines Ereignisses, auf das so viele schon so lange ­gewartet hatten. Ihre Mannschaft hatte immer wieder Mittel und Wege gefunden, gegen ein Team aus den Top 5 der Swiss League doch noch zu verlieren. Zum letzten Mal am letzten Samstag in Langenthal, als Kloten schon nach etwas mehr als sieben Minuten 0:2 in Rückstand gelegen hatte.Aber mit dem guten Gefühl aus dem Zug-Match im Rücken klappte es. Und musste es klappen. Denn wenn Kloten dieses 3:0, das schon nach 17 Minuten auf der Resultattafel der altehrwürdigen Litterna-Halle stand, nicht hätte als Basis für einen Sieg nehmen können, was dann?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.