Swiss League

Der EHCW braucht Punkte aus dem Tessin

Der EHC Winterthur trifft am Dienstag in Biasca auf die Ticino Rockets. Es ist ein wichtiges Duell am Playoff-Strich.

Gegen direkte Konkurrenten zu gewinnen, ist besonders wichtig: Ramon Diem (vorne) gegen die EVZ Academy.

Gegen direkte Konkurrenten zu gewinnen, ist besonders wichtig: Ramon Diem (vorne) gegen die EVZ Academy.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach sechs Niederlagen in Folge spielt der EHCW heute in Biasca. Die Tessiner sind ein Gegner, der im Gegensatz zu den drei vorherigen (La Chaux-de-Fonds, Visp, Ajoie) grundsätzlich auf Augenhöhe ist. Also «müsste» man ihn unbedingt schlagen, nur schon, um die Negativserie zu beenden, und das schafft Druck. Diese Ausgangslage ist nicht neu. Man kennt sie aus vergangenen Jahren.

Mit diesem Druck richtig umzugehen ist die Herausforderung, die der EHCW annehmen muss. Am Sonntag wirkten die Winterthurer gegen Ajoie zutiefst verunsichert. Das äusserte sich nicht nur in den groben Schnitzern, die direkt zu Gegentoren führten. «Wir waren generell nicht konsequent genug in unseren Aktionen und haben auch viele falsche Entscheidungen getroffen», erklärt Trainer Michel Zeiter. Ihm fallen auch kleine Dinge auf: «Zum Beispiel vergassen manche Spieler, schnelle, kleine Schritte zu machen, wenn einmal Raum dagewesen wäre. Es war alles verkrampft.» In der Situation, in der die Mannschaft sei, spiele es eigentlich gar keine Rolle, welcher Gegner jetzt komme. «Wir müssen jetzt den Weg zurück zum Erfolg finden.»

Die Playoff-Rechnung

Denn nur dann kehrt das Selbstvertrauen zurück, das vieles erleichtert. Allerdings: Das Programm war in letzter Zeit auch physisch höchst Anspruchsvoll. Der Match im Tessin ist der vierte für den EHCW innert acht Tagen, dreimal war er mit einer langen Reise verbunden. Es wird in Biasca also auch darum gehen, die Kräfte clever einzusetzen. Zeiter hat wohl recht, dass sein Team in der speziellen Situation nun einfach einen Sieg brauche, egal gegen wen. Aber gegen die Ticino Rockets wäre es besonders wichtig zu gewinnen. Denn sie gehören wie der EHCW zu den fünf Teams, die wohl um den 8. Rang kämpfen werden. Und wer den Playoff-Platz schaffen will, der muss die Mehrzahl der Begegnungen gegen die direkten Konkurrenten gewinnen. Wer das drauf hat, der braucht gegen die übrigen sieben Teams nur noch ein paar «Goodies», und schon reicht es.

Die EVZ Academy macht es vor: Sie gewann drei von vier Direktbegegnungen. Das brachte ihr neun von zehn Punkten ein. Damit liegt sie auf Rang 8, mit einem Punkt mehr als der EHCW, aber zwei Spielen weniger. Einen weiteren Punkt dahinter liegen die Tessiner. Was Biasca mit dem EHCW gemeinsam hat: Beide haben von drei Spielen gegen direkte Konkurrenten nur eines gewonnen. Wer heute gewinnt, gleicht die Bilanz aus. Deshalb ist dieser Match so wichtig.

Erstellt: 07.10.2019, 19:57 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben