Zum Hauptinhalt springen

Deutschland Cup ohne Felix Hollenstein

Felix Hollenstein wird die Herren A-Nationalmannschaft aus familiären Gründen nicht am Deutschland Cup coachen. Das Team wird in Augsburg von John Fust und Thierry Paterlini geführt.

Felix Hollenstein wird am Deutschland Cup nicht dabei sein.
Felix Hollenstein wird am Deutschland Cup nicht dabei sein.
Keystone

Der Interimstrainer der Schweizer Nationalmannschaft, Felix Hollenstein, wird aus familiären Gründen am Deutschland Cup nicht an der Bande stehen. Dies schreibt Swiss Ice Hockey am Mittwoch in einer Mitteilung. Der Headcoach der U20-Nationalmannschaft, John Fust als Headcoach, und der U18-Nationaltrainer, Thierry Paterlini als Assistant Coach, werden die Herren A-Nationalmannschaft in Augsburg führen. Beide waren in der vergangenen Saison als Assistant-Coaches der Nationalmannschaft unter Glen Hanlon tätig.

«Aufgrund meiner momentanen familiären Situation ist es mir nicht möglich, meinen Fokus zu 100 Prozent auf die Nationalmannschaft zu legen. Ich danke Swiss Ice Hockey für das Verständnis und wünsche der A-Nati viel Erfolg in Augsburg», wird Felix Hollenstein in der Mitteilung zitiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch