Zum Hauptinhalt springen

EHC Kloten knorzt sich zum Sieg

Tim Grossniklaus erzielt nach 64:27 Minuten das 3:2 gegen La Chaux-de-Fonds im Powerplay.

Die Klotener, in den blauen Dresses vorne mit der Nummer 11 Verteidiger Fabian Ganz, der das zwischenzeitliche 2:2 erzielt hat, belagern das von Marco Mathis gehütete La Chaux-de-Fonds-Gehäuse.
Die Klotener, in den blauen Dresses vorne mit der Nummer 11 Verteidiger Fabian Ganz, der das zwischenzeitliche 2:2 erzielt hat, belagern das von Marco Mathis gehütete La Chaux-de-Fonds-Gehäuse.
Leo Wyden

Kloten konnte sich im Spiel gegen La Chaux-de-Fonds auf drei Sachen verlassen. In erster Linie auf Goalie Dominic Nyffeler, der seiner Mannschaft mit Paraden der Extraklasse überhaupt die Chance gab, diesen Match noch zu gewinnen. Zweitens war da – in Zusammenhang mit Nyffelers Taten – die grossartige Arbeit in Unterzahl. Zwei ganze Minuten hielten drei Klotener Feldspieler die fünf Gegner im ersten Drittel von einem Treffer ab. Und auch nachher gelang La Chaux-de-Fonds, das mit einem Powerplaytor nach nicht einmal drei Minuten in Führung gegangen war, in Überzahl nichts mehr. Auch nicht in der Verlängerung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.