Zum Hauptinhalt springen

Ein beeindruckendes Team mit glänzenden Aussichten

Mentalität hat sich gewandelt

Die Enttäuschung nach einem grossen Kampf: Die Schweizer verlieren den WM-Final ganz knapp. (20. Mai 2018)
Dabei fängt es gut an: Nino Niederreiter trifft in der 17. Minute nach Vorarbeit von Roman Josi und Kevin Fiala.
Das Fischer-Team hat den erfolgreichen Titelverteidiger bis zur letzten Sekunde hart gefordert. Es kehrt mit Silber heim. Zu recht ist der Headcoach stolz auf seine Mannschaft.
1 / 12