Zum Hauptinhalt springen

Jussi Jokinen brilliert beim Debüt

1005 NHL-Partien und kein bisschenarrogant: Jussi Jokinen holtim ersten Match in der Swiss League beim 8:0 Klotens über die Rockets 6 Skorerpunkte.

Gerade erst angekommen, und schon mittendrin: Klotens Temporärzuzug Jussi Jokinen (Nummer 36) glänzte gestern Freitagabend gegen die Ticino Rockets­ mit einem Tor und fünf Assists.
Gerade erst angekommen, und schon mittendrin: Klotens Temporärzuzug Jussi Jokinen (Nummer 36) glänzte gestern Freitagabend gegen die Ticino Rockets­ mit einem Tor und fünf Assists.
Urs Brunner

Am 20. September erzielte Jussi Jokinen sein bisher letztes Goal auf NHL-Niveau, in einem Vor­bereitungsspiel der Detroit Red Wings. Gestern, gut sieben Wochen später, ist der Finne in der zweithöchsten Liga der Schweiz angekommen. Und wie. Der DJ forderte nach dem 8:0 (4:0,1:0, 3:0 Klotens gegen das Tessiner Farmtean auf: «Wir feiern die ganze Nacht.»Wegen «Jusa», wie sein Spitzname lautet. Kurz vorher war der 35-jährige Stürmer unter tosendem Applaus als bester Spieler des Abends ausgezeichnet worden, die Begeisterung erfuhr eine Steigerung, als er eine Ehrenrunde drehte. Über 5000 (exakt 5036) Zuschauer wurden in der Swiss-Arena gemeldet, und keiner unter ihnen, der nicht von Jussi Petteri Jokinen, wie er mit vollem Namen heisst, angetan war. Oder schwärmte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.