Zum Hauptinhalt springen

Kein gutes Pflaster für Kloten

Der EHC Kloten hat mit dem 2:5 beim HC Davos die obligate Niederlage bezogen. Das Team von Pekka Tirkkonen verschlief das erste Drittel und fand nie richtig zu seinem Spiel.

Melvin Nyffeler muss zum dritten Mal den Puck aus seinem Torgehäuse holen, nachdem der Davoser Marc Wieser in der 33. Minute zum 3:1 für die Bündner getroffen hat. Insgesamt muss sich der Klotener Goalie fünf Mal geschlagen geben.
Melvin Nyffeler muss zum dritten Mal den Puck aus seinem Torgehäuse holen, nachdem der Davoser Marc Wieser in der 33. Minute zum 3:1 für die Bündner getroffen hat. Insgesamt muss sich der Klotener Goalie fünf Mal geschlagen geben.
Keystone

Davos war für Kloten zuletzt schon keine Reise wert, die Zürcher Unterländer verloren in der Vaillant-Arena sechs Partien in Folge. Ihren Sieg haben die damaligen Kloten Flyers mit 2:1 am 21. November 2014 gefeiert. Der Erfolg kam damals ziemlich überraschend: Davos war nämlich als Leader angetreten, Kloten dagegen rangierte unter dem Strich. Zumindest in Sachen Tabelle schien die Ausgangslage diesmal für die Zürcher Unterländer im schon winterlichen Landwassertal günstiger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.