Zum Hauptinhalt springen

FC Wil und Cantaluppi gehen getrennte Wege

Erneut kommt es im Trainerstaff des FC Wil zu einem Wechsel. Der Zweite der Challenge League trennt sich per sofort von Assistenztrainer Mario Cantaluppi.

Grund für die Trennung sind "interne Meinungsverschiedenheiten im Staff", wie die ambitionierten Ostschweizer auf ihrer Homepage mitteilen. Cantaluppi, langjähriger Basel- und GC-Spieler und 24-facher Schweizer Internationaler, war erst im vergangenen November zusammen mit dem englischen Cheftrainer Kevin Cooper von Servette zum FC Wil gestossen. Der Challenge-Ligist strebt seit letztem Sommer mit der Hilfe von türkischen Investoren die Rückkehr in die Super League an. Derzeit beträgt der Rückstand auf Leader Lausanne sechs Punkte, wobei die Waadtländer noch ein Spiel weniger ausgetragen haben.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch