Arsenal stürzt ohne Xhaka in die Krise

Die Londoner sind beim 0:2 in Leicester chancenlos und verlieren immer mehr den Anschluss an die Tabellenspitze.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ohne den Schweizer Internationalen Granit Xhaka verloren die Gunners bei Leicester City diskussionslos und verdient. Jamie Vardy (68.) und James Maddison (76.) erzielten die Tore für die entfesselten Foxes, die nun punktgleich mit Chelsea auf Rang 2 in der Tabelle stehen.

Arsenal dagegen hat seit dem 1:0 gegen Bournemouth am 6. Oktober keine Partie in der Premier League gewinnen können. Der Rückstand auf die Spitze beträgt 14 Punkte. Nach der enttäuschenden Vorstellung wächst der Druck auf Trainer Unai Emery, der Xhaka zum dritten Mal hintereinander nicht aufgeboten und ihm auch die Captain-Binde entzogen hatte. Gemäss Emery soll der Basler selbst um eine schöpferische Pause gebeten haben.

Bei strömendem Regen lieferten sich Leicester und Arsenal durchaus eine unterhaltsame und offensiv geführte Partie. Die Gastgeber waren schon in der ersten Hälfte das bessere Team, verpassten aber die Führung. In der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber Pech, als Wilfred Ndidi den Ball an die Querlatte schoss. Wenig später zählte ein Treffer des neuen Londoner Captains Pierre-Emerick Aubameyang wegen einer Abseitsposition nicht.

Auch Chelsea ist in Fahrt

Chelseas grosses Talent Tammy Abraham und der ehemalige Dortmunder Christian Pulisic trafen nach der Pause für die überlegenen Blues, die in der Premier League ihren sechsten Sieg in Folge feiern durften. Das Team von Frank Lampard hat wie Leicester fünf Punkte Rückstand auf Leader Liverpool. Der Tabellenführer empfängt morgen im Spitzenkampf Titelverteidiger Manchester City.

Gar nicht nach Wunsch läuft es Tottenham. Die Spurs kamen zu Hause gegen das bisher überraschende Sheffield United nicht über ein mageres 1:1 hinaus. Newcastle, das ohne den verletzten Fabian Schär antrat, kam zu einem wichtigen 2:1-Heimerfolg gegen Bournemouth. Bei der 0:3-Niederlage in Burnley durfte der Stürmer Albian Ajeti ab der 64. Minute aufs Feld. Der ehemaliger Basler blieb aber wirkungslos.

Premier League, 12. Runde:
Leicester - Arsenal 2:0 (0:0)
32'209 Zuschauer. - Tore: 68. Vardy 1:0. 75. Maddison 2:0. - Bemerkungen: Leicester ohne Jakupovic (nicht im Aufgebot). Arsenal ohne Granit Xhaka (nicht im Aufgebot).

Chelsea - Crystal Palace 2:0 (0:0)
40'525 Zuschauer. - Tore: 52. Abraham 1:0. 79. Pulisic 2:0.

Burnley - West Ham United 3:0 (2:0)
20'255 Zuschauer. - Tore: 11. Barnes 1:0. 44. Wood 2:0. 54. Jimenez (Eigentor) 3:0. - Bemerkungen: West Ham United ab 64. mit Ajeti.

Newcastle United - Bournemouth 2:1 (1:1)
44'424 Zuschauer. - Tore: 15. Wilson 0:1. 42. Yedlin 1:1. 53. Clark 2:1. - Bemerkungen: Newcastle United ohne Schär (verletzt).

Tottenham Hotspur - Sheffield United 1:1 (0:0)
59'781 Zuschauer. - Tore: 58. Son 1:0. 78. Baldock 1:1.

Resultate/Tabelle:
Freitag: Norwich City - Watford 0:2. - Samstag: Chelsea - Crystal Palace 2:0. Burnley - West Ham United 3:0. Newcastle United - Bournemouth 2:1. Southampton - Everton 1:2. Tottenham Hotspur - Sheffield United 1:1. Leicester City - Arsenal 2:0. - Sonntag: Manchester United - Brighton & Hove Albion 15.00. Wolverhampton - Aston Villa 15.00. Liverpool - Manchester City 17.30.

Rangliste: 1. Liverpool 11/31 (25:9). 2. Leicester City 12/26 (29:8). 3. Chelsea 12/26 (27:17). 4. Manchester City 11/25 (34:10). 5. Sheffield United 12/17 (13:9). 6. Arsenal 12/17 (16:17). 7. Bournemouth 12/16 (15:15). 8. Brighton & Hove Albion 11/15 (14:14). 9. Burnley 12/15 (17:18). 10. Crystal Palace 12/15 (10:16). 11. Newcastle United 12/15 (11:18). 12. Tottenham Hotspur 12/14 (18:17). 13. Everton 12/14 (13:18). 14. Manchester United 11/13 (13:11). 15. Wolverhampton 11/13 (14:14). 16. West Ham United 12/13 (14:20). 17. Aston Villa 11/11 (16:18). 18. Watford 12/8 (8:23). 19. Southampton 12/8 (11:29). 20. Norwich City 12/7 (11:28).

(fal/dpa)

Erstellt: 09.11.2019, 18:37 Uhr

Artikel zum Thema

Zweimal Rot und Penalty – in einer Szene

Video Platzverweis, Platzverweis, Strafstoss, gefolgt von Gegentor: In der 68. Minute wurde Ajax' Partie bei Chelsea auf den Kopf gestellt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare