Rapperswil-Jona

Herber Verlust für den FCRJ: Chagas wechselt zu Servette

Gewichtiger Abgang für den FC Rapperswil-Jona: Der Top-Goalgetter der Rosenstädter, Mychell da Silva Chagas, wechselt innerhalb der Challenge League zu Servette.

Mit zehn Toren aus 17 Spieler war Mychell da Silva Chagas massgeblich an der erfolgreichen ersten Saisonhälfte des FCRJ beteiligt.

Mit zehn Toren aus 17 Spieler war Mychell da Silva Chagas massgeblich an der erfolgreichen ersten Saisonhälfte des FCRJ beteiligt. Bild: Archiv Moritz Hager

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was sich im Herbst abgezeichnet hatte, ist nun fix: Toptorschütze Mychell da Silva Chagas verlässt den FC Rapperswil-Jona, um beim Servette FC einen weiteren Schritt in seiner Karriere zu tätigen. Der 28-jährige Stürmer hat bei den Grenats einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterzeichnet.Seit dem 11. Januar 2016, als er zum ersten Mal im Grünfeld das Training aufnahm, war der Brasilianer Garant für FCRJ-Tore. In der Promotion League erzielte er in der Saison 2016/17 in 29 Spielen 23 Treffer und wurde damit Torschützenkönig der Liga.

Auch nach dem Aufstieg in die Challenge League büsste Chagas seine Torgefährlichkeit nicht ein. In den 17 Partien gelangen ihm 10 Tore und 6 Assists. Besonders in Erinnerung bleibt am Obersee sein Fallrückzieher zum 5:0-Schlussstand gegen den damaligen Leader FC Schaffhausen am 30. September. Dieser Treffer wurde zum «Tor des Monats» in der Challenge League gewählt. Es war für den Stürmer der Abschluss eines denkwürdigen Tages. Zu den ersten beiden Treffern hatte er die Vorlage geliefert, dann gelang ihm in der zweiten Halbzeit innert einer Viertelstunde ein lupenreiner Hattrick.

Bei Servette wurde der 28-Jährige Stürmer bereits den Medien vorgestellt. Quelle: youtube.com.

Nächster Karriereschritt

Nach insgesamt 59 Spielen und 37 Toren verlässt nun da Silva Chagas den FC Rapperswil-Jona. «Es ist schwer für mich, den FCRJ zu verlassen. Das ist ein Entscheid, der mir nicht leicht gefallen ist, aber ich freue mich nun auf diese nächste Etappe in meiner Karriere.»

Sportdirektor Stefan Flühmann findet nur lobende Worte: «Wir sind stolz, mit Mychell da Silva Chagas einen weiteren Spieler in den absoluten Profifussball zu bringen. Nach Dominik Schwizer, welcher ja zum FC Thun wechseln wird, hat nun ein weiteres Kadermitglied den Sprung geschafft.» Natürlich sei der Abgang des Topskorers ein herber Verlust. Die Mannschaft verliert ihren Captain und der Verein eine Identifikationsfigur. «Aber wir konnten ihm den Wunsch, zu 100 Prozent Profi zu sein, nicht verwehren.

Beim FCRJ werde auf allen Ebenen hart gearbeitet, ergänzt der Sportdirektor, «damit sich unsere Spieler den Traum vom Profi erfüllen können». Der FC Rapperswil-Jona wird gemäss Flühmann mittlerweile als Talentschmiede wahrgenommen und unterstreicht dies mit dem Wechsel von da Silva Chagas zum Genfer Traditionsverein. «Wir werden für Mychell schnellstmöglich einen valablen Ersatz suchen», verspricht Stefan Flühmann. (past)

Erstellt: 22.12.2017, 10:46 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare