FC Winterthur

Torhüter Spiegel auf der Schützi

Nach fünf Jahren im Nachwuchs West Ham Uniteds und einem im Kader Boavista Portos ist Raphael Spiegel auf der Schützenwiese – er soll der neue Torhüter Nummer 1 des FCW werden.

Im Jahr 2012 mit dem SC Brühl noch gegen, künftig aber für den FCW im Einsatz: Torhüter Raphael Spiegel.

Im Jahr 2012 mit dem SC Brühl noch gegen, künftig aber für den FCW im Einsatz: Torhüter Raphael Spiegel. Bild: Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mathias Minder wird am Freitag im letzten Heimspiel der Saison gegen den FC Aarau verabschiedet. Er zieht weiter zu Neuchâtel Xamax, dessen langjähriger Torhüter Laurent Walthert weiterhin als klare Nummer 1 gilt – allerdings neun Jahre älter ist. Spiegel ist 25 und zwei Monate älter als Minder. Er war einst, als Junior der Grasshoppers, ein grosses Talent, als das er es ins Kader jener U17-Nationalmannschaft brachte, die 2009 in Nigeria Weltmeister wurde – mit ihm als Nummer 2, dem heutigen Vaduzer Keeper Benjamin Siegrist als Nummer 1.19 Jahre alt war Spiegel, als ihn GC in die Challenge League auslieh, zuerst nach Wil, dann zum SC Brühl, für den er ab November 17 Spiele machte. Eines war auf der Schützenwiese, als die St. Galler gegen den FCW 1:2 verloren. Es war die Winterthurer Mannschaft, die als bestes Frühjahrsteam durch die Rückrunde und in den Cup-Halbfinal stürmte, aber grosse Mühe hatte, Brühl 2:1 zu schlagen. Erst kurz vor Schluss kassierte Spiegel das zweite Tor, und hätte die St. Galler gepunktet, hätten sie es ihrem Torhüter verdankt.

Der wechselte im Sommer darauf mit einem langfristigen Vertrag zu West Ham United. Für den Klub aus der Premier League machte er in den nächsten fünf Jahren rund 50 Spiele in der U23-Premier League; zwischendurch wurde er dreimal für einen Monat an kleinere Klubs ausgeliehen. Für Carlisle United spielte er da mal zwei Matches in der – viertklassigen – League 2. Einen Karriereschritt nach den Lehrjahren in England sollte im vergangenen Sommer der Wechsel mit einem Dreijahresvertrag zu Boavista Porto bringen, Richtung Nummer 1 in einer ersten Division. Allein, die Hoffnungen zerschlugen sich – nach einem Trainerwechsel schon nach wenigen Runden.

Also ist Spiegel jetzt zurück in der Schweiz, gestern stellte er sich auf der Schützenwiese vor. Was die FCW-Gemeinde auf jeden Fall erwarten darf: einen Mann, der im Tor etwas darstellt mit seinen 1,97 m Grösse. Der also zumal bei Standardsituationen präsent ist. Das dürfte er auch in den vielen Trainings in England gelernt haben. Aber mit 25 Jahren ist es auch an der Zeit, die Nummer 1 in einer Profiliga zu sein.

Silvio grösstes Fragezeichen

Geht man also davon aus, dass der Deutsche Ralf Loose der neue Trainer, der Solothurner Raphael Spiegel der neue Torhüter wird und im Wissen um die Rückkehr der als Leaderfiguren gedachten Davide Callà und Sead Hajrovic – dann stellt sich im Personalpuzzle des FCW vor allem eine wichtige Frage: Soll Silvio bleiben, bleibt er? Wer ersetzt ihn allenfalls?

Der FC Aarau, am Freitag der letzte Gast der Saison auf der Schützenwiese, ist in seinen Planungen teilweise schon weiter. Sein neuer Trainer, Patrick Rahmen, ist seit geraumer Zeit bekannt, mehreren Spielern wurde auch der «blaue Brief» geschickt. Darunter dem Winterthurer Stürmer Alessandro Ciarrocchi, dessen Saison am vergangenen Samstag mit dem Spiel gegen Wil vorzeitig zu Ende ging: Für seinen Platzverweis wegen Schiedsrichterbeleidigung wurde er für drei Spiele gesperrt – also auch fürs erste in der neuen Saison. (Der Landbote)

Erstellt: 15.05.2018, 21:20 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare