Fussball

Das Ja zu den Israelis

Das Kader des FCW für die kommende Saison nimmt weiter Formen an.

Mido Badarna (links) und Anas Mahamid spielen künftig für den FCW.

Mido Badarna (links) und Anas Mahamid spielen künftig für den FCW. Bild: Urs Kindhauser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der FCW spielt am Dienstagnachmittag auf der Schützenwiese seinen dritten Testmatch, gegen eine vom ehemaligen FCW-Stürmer João Paiva angeleitete Auswahl arbeitsloser Profis. Beim FCW, dessen Trainer Ralf Loose zwei verschiedene Mannschaften aufzustellen gedenkt, sind neben Defensivspieler Noha Sylvestre drei neue Testspieler dabei, nicht aber die beiden israelischen Offensivkräfte Muhammad «Mido» Badarna (knapp 24) und Anas Mahamid (21), die am Wochenende in ihre Heimat flogen.

Das aber ist nicht als schlechtes Signal zu sehen. Im Gegenteil, es ist vorgesehen, dass die beiden am Mittwoch nach Winterthur zurückkehren und dann ihren inzwischen vertraglich vereinbarten Dienst beim FCW antreten. Die FCW-Führung sagte Ja zur Verpflichtung der beiden, und die Spieler antworteten mit Ja.

Die drei Testspieler, die gestern die Schützenwiese entdeckten, sind: ein Nigerianer namens Akpesiri Naibe, über den keine nennenswerten Angaben vorliegen, der aber vor allem mal gross ist; der Mittelfeldspieler Aly Coulibaly (23), ein französisch-senegalesischer Doppelbürger, der zuletzt in Spaniens «Segunda B», der dritthöchsten Liga des Landes, spielte und ein Bruder des Vaduzer Stürmers Mohamed Coulibaly ist; und ein Schotte namens Lewis Bell (20), zuletzt im Nachwuchs von Celtic, mittlerweile aber vereinslos. Ein anderes Kaliber im Kreis der Probables ist Sylvestre (21), der nach fünf Jahren in der Organisation West Ham Uniteds einen Zweijahresvertrag bei Neuchâtel Xamax unterschrieben hat und nun als Alternative für die Defensive an den FCW ausgeliehen werden könnte. Voraussetzung dafür: Er drängt sich trotz eines Rückstands wegen Verletzungen auf. Er erhält gegen die Arbeitslosen die zweite Gelegenheit, das in einem Spiel zu tun.

Eingesetzt wird heute auch Kevin Costinha, ein 18-jähriges Talent aus dem eigenen Nachwuchs, das jüngst seinen ersten Vertrag unterschrieb. Er soll allmählich ans Kader herangeführt werden. Anfang Juni debütierte er in Portugals U-18-Auswahl.

Ein Duo am Obersee

Zwei Spieler, die in der vergangenen Saison noch für den FCW spielten, fanden mittlerweile am Obersee einen neuen Klub: Verteidiger Nicolas Stettler (23), der nach zwei Jahren auf der Schützenwiese keinen Vertrag mehr erhielt, unterschrieb beim in die Promotion League abgestiegenen FC Rapperswil-Jona einen Vertrag für ein Jahr. Und der französische Stürmer Jordan Gele (27) erhielt gar einen für zwei Jahre. Er begann die vergangene Saison als Stammkraft des FCW, verletzte sich dann aber und verlor im Winter seinen Platz im Kader.

Erstellt: 02.07.2019, 10:14 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!