Zum Hauptinhalt springen

Der Befreiungsschlag des FCZ

Der FC Zürich hat dank dem 1:0-Sieg in Luzern den 4. Rang und damit die Qualifikation für die Europa League praktisch gesichert. Armando Sadiku erzielte vor 16'500 Zuschauern den entscheidenden Treffer.

Dank dem Treffer von Armando Sadiku aus 25 Metern konnten die Zürcher jubeln.
Dank dem Treffer von Armando Sadiku aus 25 Metern konnten die Zürcher jubeln.
Albert René Kolb

Marco Schneuwly schoss in der Nachspielzeit über das FCZ-Tor, dies war die letzte Luzerner Chance zum Ausgleich. Kurz dar­auf pfiff Schiedsrichter Stephan Studer die Partie ab und der FC Zürich hatte sein letztes verbliebenes Saisonziel realisiert: Zwar kann St. Gallen in der letzten Runde punktemässig noch zum FCZ aufschliessen, aber das Team von Urs Meier weist ein um 13 Tore besseres Torverhältnis als die Ostschweizer auf. Niemand zweifelt daran, dass der FC Zürich in der nächsten Saison international vertreten sein wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.