Zum Hauptinhalt springen

Der Marathonläufer, dem die Luft ausgeht

Der FCW spielt in Lausanne seinen letzten Match gegen einen Topgegner. Das Ziel für die letzten sechs Runden: den lange Zeit so guten Gesamteindruck nicht ärgerlich zu schmälern.

Trotz seiner Jugend ist Remo Arnold einer der zentralen und vor allem stabilsten Spieler des FCW.
Trotz seiner Jugend ist Remo Arnold einer der zentralen und vor allem stabilsten Spieler des FCW.
Heinz Diener

Nimmt man die Zahlen, ist die Sache klar: Der FCW sieht zurzeit wie eine Marathonläufer, der lange mit der Spitze mithielt, dem aber nun – ab Kilometer 30 – die Luft auszugehen droht. Den Herbst beendete er als Tabellenzweiter der Challenge League, mit 1,72 Punkten pro Spiel. Aus den ersten zwölf Spielen der Rückrunde sammelte er aber nur noch 13 Punkte, karge 1,08 pro Match. Oder: von den letzten neun Spielen hat er nur noch eines, das Derby in Schaffhausen, gewonnen, aber vier verloren. Nur Schaffhausen und Wil punkteten im Frühjahr weniger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.