Zum Hauptinhalt springen

Die «kühnsten Träume» des Uli Forte

Heute kann sich der FCZ mit einem Heimsieg gegen Villarreal vorzeitig für die Sechzehntelfinals der Europa League qualifizieren. Zu schlagen ist allerdings Spaniens Nummer 4.

FCZ-Trainer Uli Forte will mit dem FCZ am Donnerstag Geschichte schreiben
FCZ-Trainer Uli Forte will mit dem FCZ am Donnerstag Geschichte schreiben
Keystone

Vor einem Jahr war der FCZ längst kein Europacup-Teilnehmer mehr. In der Meisterschaft rutschte er Ende November auf den letzten Platz ab, mit einem 0:5 im Derby gegen die Grasshoppers. Wie böse die Sache endete, weiss jeder – der FCZ stieg ab.

Jetzt, nur ein halbes Jahr später, sieht die Welt der FCZler wieder sehr viel freundlicher aus. In der Meisterschaft ziehen sie – mit zwölf Siegen, drei Unentschieden und noch immer ohne Niederlage – souverän ihres Weges. Was allerdings, wie auch ihr Trainer Uli Forte sagt, «Pflichterfüllung» ist. «Dass wir vorne sind, wurde von uns erwartet.» Keine Sensation ist auch, dass der FCZ im Cup Viertelfinalist ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.