Zum Hauptinhalt springen

Diese neuen Regeln gelten in der Super League ab sofort

Sie wird in der neuen Saison am meisten für Diskussionen sorgen: die Handspielregel. Geändert wurde aber noch viel mehr.

Fifa-Schiedsrichter Sandro Schärer erklärt, was sich auf diese Saison hin geändert hat. (Video: Anthony Ackermann, Adrian Panholzer, Fabian Sangines, Andrea Luca Späth)

Eigentlich wollten sie ja alles viel einfacher machen, die Hüter über die weltweit gültigen Fussballregeln. Die Frage ist, ob es ihnen bei der neuen Handspielregel auch gelungen ist. An der WM der Frauen, die bereits nach neuen Regeln gespielt wurde, sah es nicht danach aus. Dort pfiffen die Schiedsrichterinnen zu Beginn so viele Hands­elfmeter, dass es schien, als könnten Stürmer künftig mit gezielten Schüssen an die Hände der Verteidiger billige Penaltys provozieren.

So weit soll es in der Schweiz nicht kommen, erklärt Sascha Amhof. Der Ausbildungschef der Schweizer Spitzenschiedsrichter sagt: «Wir können die Regeln zwar nicht bestimmen, aber wir können sie interpretieren.» Und so verspricht Amhof: «Wir werden wie bisher beim Handspiel zurückhaltend pfeifen. Es gilt: Im Zweifel für den Verteidiger.»

Trotzdem sind auch die Schweizer Schiedsrichter an die Regeln gebunden, die jetzt weltweit gelten. Und die neuen Vorgaben lassen nur einen Schluss zu: Verteidiger, die ihre Arme im eigenen Strafraum nicht eng am Körper halten, riskieren Penaltys.

Noah Okafor (19, FC Basel): Ist von allen Youngsters am weitesten. Transfermarkt.ch schätzt seinen Marktwert auf acht Millionen Euro.
Noah Okafor (19, FC Basel): Ist von allen Youngsters am weitesten. Transfermarkt.ch schätzt seinen Marktwert auf acht Millionen Euro.
Anthony Anex, Keystone
Leonidas Stergiou (17, FC St. Gallen): Könnte bald den nächsten Schritt machen und zum Stammspieler reifen. Marktwert: 750'000 Euro.
Leonidas Stergiou (17, FC St. Gallen): Könnte bald den nächsten Schritt machen und zum Stammspieler reifen. Marktwert: 750'000 Euro.
Eddy Risch, Keystone
Felix Mambimbi (18, BSC Young Boys): Hat bei YB grosse Konkurrenz auf seiner Position. Martkwert: 450'000 Euro.
Felix Mambimbi (18, BSC Young Boys): Hat bei YB grosse Konkurrenz auf seiner Position. Martkwert: 450'000 Euro.
Peter Klaunzer, Keystone
1 / 5

Als Handspiel gilt bei einem verteidigenden Spieler eine Ballberührung mit Arm oder Hand, wenn ... ... Absicht vorliegt. ... er seinen Körper mit seiner Armhaltung unnatürlich vergrössert. ... sich Arm oder Hand über Schulterhöhe befinden. Es gilt in diesem Fall sogar dann als Handspiel, wenn dem Verteidiger der Ball aus nächster Nähe angeschossen wird. Oder wenn der Ball von einem gegnerischen Spieler überraschend an die hochgestreckte Hand oder den hochgereckten Arm prallt.

Als kein Handspiel gilt bei einem verteidigenden Spieler eine Ballberührung mit Arm oder Hand, wenn ... ... der Ball vom eigenen Körper an Hand oder Arm springt. Es ist in diesem Fall auch dann kein Hands, wenn der Arm über Schulterhöhe ist. ... die Arme eng am Körper sind. ... der Arm bei einer Fall- oder Rutschbewegung zwischen Körper und Boden ist.

Der Transfer-Coup des Sommers: Der FC Sion verpflichtet den Schweizer Nationalspieler Valon Behrami von Udinese.
Der Transfer-Coup des Sommers: Der FC Sion verpflichtet den Schweizer Nationalspieler Valon Behrami von Udinese.
Jean-Christophe Bott, Keystone
Young BoysZuzüge (insgesamt 8): Mittelfeldspieler Fabian Lustenberger, zuvor Hertha Berlin, ist der neue Captain beim Titelverteidiger.
Young BoysZuzüge (insgesamt 8): Mittelfeldspieler Fabian Lustenberger, zuvor Hertha Berlin, ist der neue Captain beim Titelverteidiger.
Alessandro della Valle, Keystone
Abgänge (4): Alexandre Alphonse hat seine Karriere nach dem Aufstieg mit Servette beendet.
Abgänge (4): Alexandre Alphonse hat seine Karriere nach dem Aufstieg mit Servette beendet.
Laurent Gillieron, Keystone
1 / 61

Es scheint klar, dass diese Regeln zu mehr Handspenaltys führen dürften. Und dass sie gleichzeitig die Diskussionen um die Entscheidungen nicht beenden werden. Wer springt schon hoch, ohne dabei seine Arme in die Luft zu heben?

Schön, dass wenigstens die Regeln für Angreifer wirklich einfacher geworden sind. Neu werden alle Tore aberkannt, die mit der Hand oder dem Arm erzielt werden. Oder bei denen die Angreifer unmittelbar vor dem Tor den Ball mit der Hand berührt haben. Ganz egal, ob Absicht im Spiel war oder nicht.

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Premieren-Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch