Zum Hauptinhalt springen

Ein gutes Resultat – mit Vorsicht zu geniessen

Ein 3:2 gegen West Ham United ist ein gutes Resultat für den FCW, auch wenn der Gegner aus der Premier League nicht in Bestbesetzung, dafür mit Trainingsrückstand antrat. Es war vor 3500 Zuschauern auch eine gute Leistung. Die miesen Erfahrungen von 2017 brauchen sich ja nicht zu wiederholen.

Torschütze und Einfädler: Davide Callà (rechts) hatte in seiner ersten Halbzeit auf der Schützi als FCW-Spieler eine gute Bilanz.
Torschütze und Einfädler: Davide Callà (rechts) hatte in seiner ersten Halbzeit auf der Schützi als FCW-Spieler eine gute Bilanz.
Marc Dahinden

Der FCW besiegt einen prominenten Gast aus der grossen Welt des Fussballs. Ganz neu ist das nicht. Mancher auf der Schützenwiese erinnerte sich gestern an die Meisterschafts-Hauptrobe vor einem Jahr, als die Winterthurer den VfL Wolfsburg mit einer starken Vorstellung 2:1 besiegten und reichlich optimistisch in die Saison gingen. Die begann dann allerdings mit Niederlagen gegen Wohlen und Rapperswil-Jona und war bis zum Schluss eine Enttäuschung. Jetzt also hat der FCW wieder gewonnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.