Zum Hauptinhalt springen

Einfach solide Pflichterfüllung

Der FCW spielte im Cup gegen YF Juventus nicht mehr als mittelmässig und siegte 3:0, ohne ins Zittern zu kommen. Die nächste Aufgabe ist zwar schwierig, aber durchaus attraktiv – St. Gallen auf der Schützi.

In der 1. Cup-Hauptrunde behauptete sich der FCW (rechts Torschütze Roman Buess) gegen YF Juventus.
In der 1. Cup-Hauptrunde behauptete sich der FCW (rechts Torschütze Roman Buess) gegen YF Juventus.
Melanie Duchene

Es war in Altstetten kein Anlass, der länger in Erinnerung haften bleibt. Wer einfach so zuschaute, wird ihn gar als grossmehrheitlich langweilig empfunden haben. Für den «Grossen» auf dem Platz, den FCW, ist das zum einen Kritik, zum andern aber auch ein Kompliment. Er hat sich zwar fast eine Halbzeit lang Zeit gelassen, in Führung zu gehen. Und er hat fast eine zweite Halbzeit lang zugewartet, mit einem dritten Tor alle theoretischen Eventualitäten auszuschalten. Aber er war immerhin von Anfang an konzentriert und, wie es Trainer Ralf Loose schon bei Halbzeit sagen sollte, «geduldig genug», nichts anbrennen zu lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.