Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Favres Risiko wird belohnt

Durfte jubeln: Borussia Dortmund gewann gegen Frankfurt 3:1.
Zur Überraschung vieler liess der Schweizer BVB-Trainer Lucien Favre den jungen Jacob Bruun Larsen von Beginn an spielen. Der 19-Jährige musste in der zweiten Halbzeit allerdings verletzt ausgewechselt werden. Sein Stellvertreter Jadon Sancho war es dann, der das entscheidende 2:1 durch Marius Wolf vorbereitete.
Kaum Freude hatte allerdings Mario Götze. Deutschlands WM-Finaltorschütze von 2014 sass einmal mehr nur auf der Ersatzbank.
1 / 4
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Telegramm