Zum Hauptinhalt springen

FC Seuzach: Hauptsache gewonnen

Der FC Seuzach spielt gegen Schlusslicht Zürich United unter seinen Möglichkeiten, gewinnt aber trotzdem verdientermassen 4:2 (2:1).

Ein wichtiges Tor: Caner Türkmen (links) erzielt das 1:1.
Ein wichtiges Tor: Caner Türkmen (links) erzielt das 1:1.
Urs Kindhauser

Der FC Seuzach hat sich schwer getan damit, den krassen Aussenseiter Zürich United zu bezwingen. Klar war die Sache erst, als Gabriel Auer in der Nachspielzeit das 4:2 erzielte. Die Aufgabe war unangenehm für die Seuzacher. Zürich United, Absteiger aus der 1. Liga, war zu Beginn der Saison nicht konkurrenzfähig. 1:17 (gegen Chur) und 2:7 (gegen Bassersdorf) waren die ersten Resultate, dazwischen brachte man gegen Uzwil überhaupt keine Mannschaft zusammen und verlor forfait. Mittlerweile aber hat sich einiges zum Beseren gewendet. Am Wochenende vor dem Spiel gegen Seuzach gewann United im elften Match der Saison zum ersten Mal (3:2 gegen Wils U20) und auch auf dem Rolli zeigte sich: Da ist ein Team am Werk, das dem Gegner das Leben schwer machen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.