Zum Hauptinhalt springen

FCW: Ljubicic fällt aus

Zweieinhalb Wochen vor dem Saisonstart hat sich FCW-Mittelfeldspieler Kreso Ljubicic den linken grossen Zeh gebrochen.

Kreso Ljubicic hat sich den linken grossen Zeh gebrochen.
Kreso Ljubicic hat sich den linken grossen Zeh gebrochen.
Heinz Diener

Der FCW hat zweieinhalb Wochen vor dem Saisonstart zwar einen neuen Abwehrchef, den Spanier Jordi Lopez (25), mit dem gestern nach dem Medizincheck die letzten Formalitäten erledigt wurden. Dafür fällt nun mit dem «Sechser» ­Kreso Ljubicic (29) einer aus, der nach einer schon wegen Verletzungen verkorksten letzten Saison endlich der gewünschte Leader im Mittelfeld werden sollte – und dafür am Sonntag gegen den FC Aarau auch klare Anzeichen lieferte. Aber nun brach sich Ljubicic bei einem Haushaltsunfall den linken grossen Zeh und fällt nun gemäss ersten Diagnosen etwa sechs Wochen aus. Das heisst, dass eigentlich Bedarf besteht, einen Ersatz zu verpflichten.

Im Übrigen trainiert zurzeit der Aargauer Denis Markaj (26) mit, der als Aussenverteidiger einige Erfahrung vor allem aus der Challenge League (131 Spiele seit 2011 vor allem für Lugano) und weniger aus der Super League (elf Spiele für Lugano) mitbringt. In der vergangenen Saison stand Markaj, ein solider Mann für beide Flanken, beim FC Aarau unter Vertrag. Weiterhin in der Schwebe ist der «Fall» des vom FC Wil umworbenen Stürmers Silvio.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch