FC Winterthur

FCW scheitert im Cup

Der FC Winterthur ist im Cup schon im Sechzehntelfinal ausgeschieden – mit einer 2:4-Niederlage gegen gegen das zwei Klassen tiefer spielende Delémont.

Ein Platzverweis für Kreso Ljubicic (links) beendete die beste Phase des FCW.

Ein Platzverweis für Kreso Ljubicic (links) beendete die beste Phase des FCW. Bild: Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

2:4 gegen eine zwei Klassen tiefer spielende Mannschaft – das ist für den FCW eine ziemlich enttäuschende Sache, zumal es in der jüngeren Vergangenheit auf der Schützenwiese ja immer wieder mal ein «Cupfest» gegeben hat. Das wird in dieser Saison nicht der Fall sein, dafür war die Leistung des Teams einfach zu schlecht. Schon nach sieben Minuten lag es 0:2 zurück, und man konnte nicht sagen, es habe sich danach wesentlich gesteigert.

Nur in der zweiten Halbzeit gab es eine Phase, während der es etwas besser lief. Kwadwo Duah verkürzte in der 56. Minute auf 1:2, doch kurz darauf war das auch schon wieder vorbei, beendet durch einen Platzverweis für Kreso Ljubic, der in der 62. Minute zur Notbremse greifen musste. Robin Huser brachte den FCW in der 78. Minute mit seinem Tor nochmals auf 2:3 heran, aber Delémont liess sich die Gelegenheit zur Überraschung nicht mehr nehmen. Der FCW bezog eine Niederlage, die absolut verdient war.

Erstellt: 17.09.2017, 16:52 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!