Winterthur

FCW - Xamax fällt dem Regen zum Opfer

Das Fussballspiel zwischen dem FC Winterthur und Neuchâtel Xamax vom Freitagabend musste auf den 24. Mai verschoben werden.

Jubelbilder gibt es heute Abend im Stadion Schützenwiese nicht zu sehen: Das Spiel musste wegen des Dauerregens verschoben werden.

Jubelbilder gibt es heute Abend im Stadion Schützenwiese nicht zu sehen: Das Spiel musste wegen des Dauerregens verschoben werden. Bild: Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Freitagmorgen, als der Super-League-Assistent Bekim Zogaj zur Inspektion antrat, war die Schützenwiese noch bespielbar. Es schien der auf den Abend angesetzte Match des FCW gegen Neuchâtel Xamax möglich. Als dann aber nachmittags um vier Uhr der Schiedsrichter Fahad Jaber Al-Marri aus Katar und der als vierter Offizieller vorgesehene Tomasz Super­czynski erschienen, mussten sie feststellen, dass der wasserdurchtränkte Platz nach den ausgiebigen Regenfällen nicht mehr den Ansprüchen genügte. Sie sagten FCW – Xamax ab. Das Spiel wird am Dienstagabend, 24. Mai, um 19.45 Uhr nachgeholt.

Die Neuenburger, die schon unterwegs waren, mussten wieder umkehren. Das Schiedsrichtertrio aus Katar fuhr mit seinem vierten Mann Superczynski weiter nach Wil, um dort den Match gegen den FC Aarau zu leiten. Auf dass das Gastspiel der Araber hierzulande nicht vergeblich war. red

Erstellt: 13.05.2016, 16:16 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!