Zum Hauptinhalt springen

Fünf Tore und die Israelis kommen

Der FCW gewann sein drittes Testspiel, 5:1 gegen die Auswahl arbeitsloser Profis. Wichtiger aber ist: Am Mittwoch Morgen landen die beiden Israelis Anas Mahamid und Mido Badarna in Kloten – als FCW-Spieler.

Noah Sylvestre bekommt keinen Leihvertrag beim FCW.
Noah Sylvestre bekommt keinen Leihvertrag beim FCW.
Urs Kindhauser

Es war, gestern Nachmittag auf der Schützenwiese, der dritte Test des FCW. Und wie schon beim 2:2 gegen den FCZ und dem 4:2 gegen den FC Luzern, also zwei Gegner aus der Super League, nutzte Trainer Ralf Loose die Gelegenheit zu einer Personalschau. Diesmal wechselte er zehn Spieler zur Pause aus, auf dem Platz blieb nur der senegalesisch-französische Doppelbürger Aly Coulibaly, einer der Testspieler des Tages. Der Gegner war weit von der Super League entfernt. Er war eine Auswahl arbeitsloser Fussballer, die sich zurzeit in einem von der Profi-Gewerkschaft organisierten Trainingslager unter der Führung des ehemaligen FCW-Stürmers João Paiva so fit halten, dass sie für Arbeitgeber möglichst interessant sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.