Zum Hauptinhalt springen

Fussballerinnen gleiche Chancen geben

Noch haben Mädchen nicht überall dieselben Möglichkeiten, Fussball zu spielen, wie Knaben. Eine Frauenfussball-Kommission in der Region Winterthur/Schaffhausen will das ändern.

Der FC Winterthur ist ein Aushängeschild für den Frauenfussball in der Region. Aber es braucht Basisarbeit.
Der FC Winterthur ist ein Aushängeschild für den Frauenfussball in der Region. Aber es braucht Basisarbeit.
Urs Kindhauser

Am Dienstag tritt die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft auf der Schützenwiese zu einem Testspiel gegen die Slowakei an. Ein Frauen-Länderspiel hat es in Winterthur noch nie gegeben. Aber die Premiere passt ganz gut ins Bild. Denn in der Region Winterthur und Schaffhausen wird seit letztem Jahr schweizweite Pionierarbeit geleistet, was die Förderung von Mädchenfussball betrifft. Seit August 2018 gibt es die «Sportkommission zur Förderung des Frauenfussballs Winterthur/Schaffhausen. Das Präsidium der Kommission teilen sich Jeanine Okle vom FC Phönix Seen und Carmen Keller vom FC Wiesendangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.