Zum Hauptinhalt springen

Ganz einfach nicht bereit

Der FCW verlor in Kriens gegen den Tabellenletzten 0:2. Er liess sich den Schneid abkaufen und verschoss gar einen Penalty.

FCW-Stürmer Taulant Seferi (links) schob beim Penalty den Ball unpräzis, dafür ohne jegliche Schärfe in die Arme des Krienser Torhüters Simon Enzler.
FCW-Stürmer Taulant Seferi (links) schob beim Penalty den Ball unpräzis, dafür ohne jegliche Schärfe in die Arme des Krienser Torhüters Simon Enzler.
Freshfocus

Es siegte der Aufsteiger, der auch wegen eines Spielrückstands am ersten Fussball-Wochenende des Jahres auf Platz 10 abgerutscht war, gegen den Tabellenzweiten, der in der Winterpause vorwiegend Lob für seine gute Vorrunde geniessen durfte und da und dort gar mit dem Aufstieg oder zumindest der Barrage in Verbindung gebracht wurde. Wie der Match verlief, wie er nach zwei Toren rund um die erste halbe Stunde ausging, war mit Blick auf die Tabelle also eine Überraschung, zum andern aber auch ein Klassiker. Es war überraschend, dass der Aussenseiter siegte. Aber es war geradezu klassisch, wie der Favorit verlor. Klar war eines: Die einen verdienten den Sieg, die andern die Niederlage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.