Zum Hauptinhalt springen

GC trotz Unterzahl im Achtelfinal

Die Zürcher schwächen sich erneut selbst, dennoch reichts zum 1:0 gegen Servette. Winterthur besiegt den Favoriten aus St. Gallen.

Gjorgjev erzielt den einzigen Treffer des Tages (Video: SRF).

Diesmal ist es Cabral, der vom Platz trottet. Über die Tartanbahn, ein Handshake mit Trainer Uli Forte, dann verschwindet er im Tunnel. Wie Basic einen Monat davor. Wie Njie vor drei Wochen. Es ist fast, als hätten sie sich vorgenommen, Partien zu zehnt zu beenden. Der Linksverteidiger holt den dritten GC-Platzverweis in den vergangenen vier Spielen. Den zweiten nach nur gut 30 Spielminuten. In der Challenge League verhalf GC so einigen Gegnern zu Punkten, ebenso mit Penaltys und Eigentoren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.