Zum Hauptinhalt springen

Grosser Kampf reicht Seuzach nicht

Der stark ersatzgeschwächte FC Seuzach schied in der 1. Qualifikationsrunde für den Schweizer Cup 2020/21 mit einer 0:1-Niederlage in Freienbach aus.

Pascal Dietz (links) war einer der Vorkämpfer des FC Seuzach.
Pascal Dietz (links) war einer der Vorkämpfer des FC Seuzach.
Urs Kindhauser

Ein grosses Thema beim FC Seuzach waren die, welche nicht da waren: Trainer Stéphane Lüthi musste im letzten Wettberwerbsspiel des Jahres auf eine ganze Reihe von Stammspielern verzichten. Zum Beispiel sämtliche Innenverteidiger, Mittelfeldregissseur Swen Kradolfer oder massgebliche Offensivkräfte wie Gabriel Auer oder Patrick Widmer, um nur ein paar namentlich zu erwähnen. Dafür konnten sich in der 1. Cup-Qualifikationsrunde der 2. Liga interregional auf dem Chrummen in Freienbach Spieler zeigen, die bislang noch nicht viel Einsatzzeit auf diesem Niveau hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.