Zum Hauptinhalt springen

Gut ist nur die letzte Erinnerung

Der FCW spielt am Freitag im Cup zum 12. Mal gegen den FC St. Gallen. Der ist als Club aus der Super League wieder mal Favorit. Von den ersten elf Duellen hat er auch nur zwei verloren, das erste 1928 und das letzte im März 2012.

Die Winterthurer bejubeln 2012 den Cupsieg über St. Gallen, Alberto Regazzoni (vorn) hatte den letzten Penalty verschossen.
Die Winterthurer bejubeln 2012 den Cupsieg über St. Gallen, Alberto Regazzoni (vorn) hatte den letzten Penalty verschossen.
Heinz Diener

FCW – FCSG lieferte jahrzehntelang keine besonderen Cup-Geschichten. Mal standen die Winterthurer in der Hierarchie über den St. Gallern, mal wars umgekehrt, gleich blieb sich: Es siegte der FCSG, jedenfalls neunmal in Folge nach einem 0:4 im Oktober 1928. Besondere Duelle waren es nie, man begegnete sich spätestens in den Achtelfinals.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.