Zum Hauptinhalt springen

Klopp und Liverpool sind am Boxing Day gewarnt

Liverpool kann im Spitzenspiel gegen Leicester die Tabellenführung in der Premier League ausbauen. Letzte Saison zerbrachen die Reds an diesem Gegner.

Brendan Rodgers (l.), Trainer von Leicester City, ist mit Topskorer Jamie Vardy hartnäckiger Verfolger von Liverpool.
Brendan Rodgers (l.), Trainer von Leicester City, ist mit Topskorer Jamie Vardy hartnäckiger Verfolger von Liverpool.
Andrew Boyers, Reuters
Liverpool-Coach Jürgen Klopp hat in der bisherigen Saison allen Grund zum Jubeln. In der Meisterschaft beträgt der Vorsprung auf Leicester vor dem Spitzenspiel am Boxing Day 10 Punkte.
Liverpool-Coach Jürgen Klopp hat in der bisherigen Saison allen Grund zum Jubeln. In der Meisterschaft beträgt der Vorsprung auf Leicester vor dem Spitzenspiel am Boxing Day 10 Punkte.
AP Photo/Alastair Grant
Am 21. Dezember feierte Liverpool zudem den erstmaligen Gewinn der Club-WM.
Am 21. Dezember feierte Liverpool zudem den erstmaligen Gewinn der Club-WM.
Kai Pfaffenbach, Reuters
1 / 3

16 von 17 Meisterschaftsspielen gewonnen und eine Partie weniger ausgetragen als Verfolger Leicester: Liverpool schwimmt in der bisherigen Saison auf der Erfolgswelle. Der Vorsprung auf die «Foxes» beträgt 10 Punkte und könnte am heutigen Boxing Day mit einem Sieg auf 13 anwachsen. «Um durch eine Saison zu kommen, musst du in diesen Momenten Glück haben. Bisher haben wir es geschafft, eine Lösung zu finden», sagte Liverpool-Trainer Jürgen Klopp vor dem Spitzenspiel. Rivale Manchester City liegt vor der Weihnachtsrunde 11 Zähler hinter den Reds.

Der frischgebackene Club-Weltmeister wurde letzte Saison nicht Meister, obwohl er an Weihnachten ebenfalls Leader war. Mit 4 Punkten Vorsprung auf Manchester City aber nicht so deutlich wie jetzt. Ende Januar folgte das Spiel gegen Leicester. Es ging 1:1 aus. Danach geriet der Liverpool-Motor ins Stottern.

In fünf Runden den Vorsprung verspielt

Klopps Team trat in den nächsten Spielen nicht mehr so sicher auf wie zuvor. Man spürte den Atem von Verfolger ManCity im Nacken. Bereits eine Runde später spielten die Reds nur 1:1 gegen West Ham United während die Mannschaft von Pep Guardiola Arsenal 3:1 schlug. Der Vorsprung schmolz auf 3 Zähler. Zwei Runden später lag Liverpool nur noch 1 Punkt vor Manchester City. Und wiederum zwei Runden später verlor Klopps Team die Tabellenführung an die Mannschaft von Guardiola. Nach dem dritten Unentschieden in den letzten fünf Spielen. In den letzten neun Runden der Meisterschaft gewann Liverpool wieder jedes Spiel. Weil dies auch Manchester City tat, blieb es Ende der Saison beim einen Punkt Rückstand von Liverpool.

In dieser Spielzeit soll der Einbruch nach dem Leicester-Spiel nicht stattfinden. Zumindest, wenn es nach Klopp und seinen Liverpool-Spielern geht. Schliesslich soll der erste Meistertitel seit 1990 für die Reds endlich Tatsache werden.

Das Spitzenspiel Leicester gegen Liverpool gibt es ab 21 Uhr im Liveticker.

----------

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Hier finden Sie alle Folgen an einem Ort

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch