Zum Hauptinhalt springen

Mit Herzproblemen in die Saison

Der FCW schoss in der ersten halben Stunde gegen den FC United of Manchester vier Tore. Aber danach schlief er ein, und nach dem 4:2 (4:0) geht er mit einigen Fragezeichen in die neue Saison.

Am Schluss wurde das zweite Winterthurer Gastspiel der «roten Rebellen» aus Manchester doch noch zur kleinen Feier, wie sie sich die Romantiker auf der Schützi vorgestellt hatten – unter ihnen rund 100 Engländer, welche die Reise auf sich genommen hatten. Was doch deutlich weniger waren als vor zwei Jahren. Manche von ihnen waren noch lange später im Umfeld der Bar zu sehen.

Doch es gab nur gut eine Woche vor dem ersten Meisterschaftsspiel des FCW gegen den FCZ auch andere, wesentlichere Themen. Es waren die sportlichen Fragen, die zumindest teilweise nicht befriedigend beantwortet werden konnten. Das mag üblich sein vor einem Saisonstart, doch beim FCW sind sie zurzeit etwas gar substanziell. Denn sie betreffen das Herzstück der Mannschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.