Zum Hauptinhalt springen

Portugal überzeugt ohne Ronaldo gegen Italien

Der Europameister startet mit einem 1:0 über die Azzurri in die Nations League und die Türken siegen spektakulär.

Feiern den gelungenen Einstand in der Nations League: Die Portugiesen Pepe (l.) und Joao Cancelo nach dem 1:0-Erfolg gegen Italien.
Feiern den gelungenen Einstand in der Nations League: Die Portugiesen Pepe (l.) und Joao Cancelo nach dem 1:0-Erfolg gegen Italien.
Armando Franca, Keystone
André Silva (r.) erzielt in der 48. Minute den siegbringenden Treffer für die Gastgeber.
André Silva (r.) erzielt in der 48. Minute den siegbringenden Treffer für die Gastgeber.
Francisco Leong, AFP
Nach der bitteren Niederlage verlassen die Schweden mit hängenden Köpfen das Feld.
Nach der bitteren Niederlage verlassen die Schweden mit hängenden Köpfen das Feld.
Jonathan Nackstrand, AFP
1 / 13

Die Portugiesen beenden ihren ersten Einsatz in der Nations League siegreich. Sie bezwangen in Lissabon das erneut nicht überzeugende Italien 1:0. Das einzige und für die Gastgeber hochverdiente Tor fiel kurz nach der Pause. Stürmer Bruma von Leipzig spielte nach einer schönen Einzelleistung im Strafraum André Silva frei. Dieser traf mit einem platzierten, flachen Schlenzschuss.

Als Torinos Stürmer Simone Zaza nach 78 Minuten mit einem zu hoch angesetzten Kopfball auf Corner Italiens erste reelle Chance vergab, hätten die ohne Stürmerstar Cristiano Ronaldo angetretenen Portugiesen schon deutlich führen müssen. In der ersten Halbzeit musste ein Verteidiger für Italien auf der Linie klären. Auch die besten vier weiteren Chancen hatten die Portugiesen.

Mancini bereits unter Druck

Italiens neuer Nationalcoach Roberto Mancini setzte in seinem zweiten Wettbewerbsspiel nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Polen Zeichen der Verjüngung. Vor Goalie Gianluigi Donnarumma, dem Teenager der AC Milan, setzte er fünf weitere Spieler in die Anfangsformation, die 24-jährig oder jünger sind. Die routinierten Innenverteidiger Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci setzte er auf die Bank, ebenso den Offensivspieler Lorenzo Insigne.

Die Azzurri haben sich nach der verpassten Qualifikation für die WM in Russland noch nicht gefangen. Nach zwei Partien in der neuen Liga stehen sie ohne Sieg da. Dementsprechend erhöht sich der Druck auf die Mannschaft und ihren Coach.

Türken gewinnen nach 0:2-Rückstand

In der Liga B kassierte Schweden eine schmerzhafte 2:3-Heimniederlage gegen die Türkei. Die Schweden führten bis in die 51. Minute 2:0. Danach kehrten die Gäste das Spiel vor allem dank zwei Toren von Emre Akbaba. Der in Frankreich geborene Mittelfeldspieler erzielte in der Nachspielzeit unter anderem den Siegtreffer.

Nations League, 10. September 2018

Portugal - Italien 1:0 (0:0)

Lissabon. - SR Collum (SCO). - Tor: 48. André Silva 1:0. - Portugal: Patricio; Cancelo, Pepe, Dias, Rui; Pizzi (74. Sanches), Neves, Carvalho (86. Sergio Oliveira); Bruma (77. Martins), André Silva, Bernardo Silva. - Italien: Donnarumma; Lazzari, Caldara, Romagnoli, Criscito (74. Emerson); Cristante (79. Belotti), Jorginho, Bonaventura; Zaza, Immobile (59. Berardi), Chiesa. - Bemerkung: Portugal ohne Cristiano Ronaldo (abwesend).

Schweden - Türkei 2:3 (1:0)

Stockholm. - SR Manzano (ESP). - Tore: 35. Thelin 1:0. 49. Claesson 2:0. 51. Calhanoglu 2:1. 88. Akbaba 2:2. 92. Akbaba 2:3.

Schottland - Albanien 2:0 (0:0)

Glasgow. - SR Jug (SLO). - Tore: 47. Naismith 1:0. 68. Naismith 2:0. - Bemerkung: Albanien mit Xhaka (Basel), ohne Lika (Grasshoppers/Ersatz).

Kosovo - Färöer 2:0 (0:0)

Pristina. - SR Vertenten (BEL). - Tore: 50. Zeneli 1:0. 55. Nuhiu 2:0. - Bemerkungen: Kosovo mit Kololli (Zürich), Hekuran Kryeziu (Zürich), ohne Krasniqi (Lugano/Ersatz), Xhemajli (Neuchâtel Xamax/Ersatz) und Voca (Luzern/Ersatz).

SDA/ddu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch