Zum Hauptinhalt springen

Ralf Loose – der Neue auf der Schützi?

Bestätigungen gibts nicht, aber die Indizien legen den Schluss nahe: Der 55-jährige Deutsche Ralf Loose, ehedem Dortmunder Bundesligaprofi und Liechtensteiner Nationalcoach, könnte der neue Trainer des FCW werden.

Die Trainerkarriere Ralf Looses war nicht durchgehend erfolgreich. Gefeiert aber wurde der Aufstieg mit Dynamo Dresden in die 2. Bundesliga.
Die Trainerkarriere Ralf Looses war nicht durchgehend erfolgreich. Gefeiert aber wurde der Aufstieg mit Dynamo Dresden in die 2. Bundesliga.
Keystone

Für Oliver Kaiser, den Leiter Sport auf der Schützenwiese, hat die Trainersuche Priorität, nachdem der Tessiner Livio Bordoli die Rückkehr in die Heimat einem neuen Vertrag beim FCW vorzog. Bordoli wird, nahe bei der Familie, Technischer Leiter des Tessiner Fussballverbandes. Kontakte zu Loose bestätigt Kaiser immerhin, mehr allerdings auch (noch) nicht.Der Dortmunder Loose war in jungen Jahren Nachwuchs-Nationalspieler, als Captain mit der ­U-18 Europa-, mit der U-20 gar Weltmeister. Seine namhaftesten Teamkollegen waren Roland Wohlfahrt, später Torschützen­kö­nig bei Bayern München, und Michael Zorc, mit dem er jahrelang auch in Dortmund zusammenspielte. Mit dem BVB und Fortuna Düsseldorf, mit der er in die Bundesliga aufstieg, machte er über 200 Matches in Deutschlands Eliteliga. An der U-20-WM 1981 war er auch bester Torschütze.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.