Zum Hauptinhalt springen

Schon wieder kommt Martin Rueda

Zehn Trainer in zwei Jahren – das ist eine Zahl zum FC Wil dieser Tage. Am Montag führt Martin Rueda (53) die Wiler als Gast des FCW auf die Schützenwiese.

Martin Rueda taucht diesmal als Trainer des FC Wil auf der Schützi auf.
Martin Rueda taucht diesmal als Trainer des FC Wil auf der Schützi auf.
hd

Am 21. August verlor Martin ­Rueda mit dem FC Wohlen auf der Schützi 0:1. Eine Woche später verlor er mit den Freiämtern das Heimspiel gegen den FC Wil 1:3. Und jetzt, in der nächsten Runde der Challenge League, kommt Rueda, vor über anderthalb Jahrzehnten selbst mal Trainer in Winterthur, mit dem FC Wil. Seit dem Montag leitet er das verhältnismässig luxuriöse, zahlenmässig jedenfalls imposante Kader der Wiler an. Mal hallts von ihm Englisch über den Platz, mal Französisch, mal Deutsch. Wie das nicht überrascht, wenn neben Schweizern – darunter welche italienischer Zunge wie Mattia Bottani oder französischer wie Jocelyn Roux – Spieler mit zwölf unterschiedlichen Natio­nalitäten zuhören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.