Zum Hauptinhalt springen

Spiegel – die neue Nummer 1 des FCW

Christian Leite, David von Ballmoos und Matthias Minder waren in den vergangenen sieben Jahren die Torhüter Nummer 1 des FCW. Jetzt folgt auf sie Raphael Spiegel (25) – nach einem missglückten Jahr ohne Spiel bei Boavista Porto.

Vereinbart war der Deal seit geraumer Zeit, jetzt ist er offiziell: Spiegel kommt mit einem Zweijahresvertrag von Boavista Porto. Mit den Portugiesen, in besseren Jahren ein Klub aus der weiteren Spitzengruppe, schloss der Solothurner Spiegel vor einem Jahr einen Dreijahresvertrag ab. Doch die Portugal-Expedition wurde, anders als einst jene Diego Benaglios zu Nacional Funchal, zu einem Misserfolg. Als Nummer 1 wurde Spiegel, so wird berichtet, geholt, aber dann stand plötzlich der vormalige Goalie Boavistas wieder da und es wurde nach ein paar Runden auch der Trainer gewechselt. Also rutschte Spiegel bald einmal auch noch von der Ersatzbank auf die Tribüne. Weil er überdies mit der Trainingsintensität nicht zufrieden war, verpflichtete er auf eigene Kosten einen Torhüter- und einen Fitnesstrainer. Zu einem Einsatz kam Spiegel dennoch nicht mehr, für seinen Wechsel nach Winterthur löste er seinen Vertrag mit Boavista auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.