Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Torjubel gründlich in die Hose geht

Der Sprung in den Stadiongraben von FCZ-Spieler Kololli erinnert an vergangene kuriose Freudensprünge aus dem Fussball.

Richtig jubeln will gelernt sein: Auch Stars sind nicht vor Unfällen gefeit. (Video: SRF/Sky/BT Sports)

Tore setzen Emotionen frei, und die Emotionen führen gelegentlich zu unkontrollierten und kuriosen Jubelszenen.

Das Missgeschick von FCZ-Siegtorschütze Kololli gegen Larnaca passt bestens in die Serie von ungewöhnlichen Aktionen, die im Fussball für eine misslungene Selbstinszenierung gesorgt haben.

Dazu gehören auch Weltstars wie Kevin De Bruyne oder Filippo Inzaghi – siehe Video.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch